Schwerer Raub in Wien 13.,

Wien (OTS) - Am 08.11.2001, gegen 17.00 Uhr, wurde in Wien 13., Einsiedeleigasse, das dort etablierte Postamt von einem unbekannten Täter überfallen. Der Mann bedrohte den Kassier mit einer Pistole und forderte mit den Worten: "Das ist ein Überfall, Geld her" die Herausgabe des Kasseninhalts. Der Täter verstaute das Geld in einem mitgebrachten Plastiksackerl und forderte anschließend auch vom zweiten Kassier unter Androhung von Waffengewalt die Herausgabe des Kasseninhalts. Nachdem ihm der Postangestellte eine Handvoll Fünftausenderscheine übergab, bediente sich der unbekannte Täter selbst. In weiterer Folge flüchtete der Mann mit einem größeren Geldbetrag aus dem Postamt. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ. Die Amtshandlung führt das Sicherheitsbüro, Gruppe Maier, Tel.: 313 46/36150.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 30 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, schlank, Österreicher ohne Dialekt, bekleidet mit einem grauen Sweatshirt mit Kapuze die über das Gesicht gezogen war;

SB/08.11

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

Sicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/NPO