Einigung in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie: KV-Gehälter steigen um 2,7%

Ist-Gehälter werden um 2,5% angehoben

Wien (PWK795) - In der Nacht zum Mittwoch haben die Sozialpartner
in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie nach langen und schwierigen Kollektivvertrags-Verhandlungen doch noch ein Ergebnis erzielt. Die Mindestgehälter für die rund 4.000 Angestellten der allgemeinen Gruppe der Nahrungs- und Genussmittelindustrie steigen rückwirkend mit 1. November um 2,7%. Die Ist-Gehälter werden um 2,5% angehoben. Die rahmenrechtlichen Änderungen wurden weitgehenden von der Globalrunde übernommen. (MH)

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Nahrungs- und Genussmittelindustrie
Dr. Michael Blass
Tel.: (01) 7121296

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK