Kollross: Volksbegehren als klare Absage der blauschwarzen Bildungspolitik nutzen!

Für die Zukunft unterschreiben!

Wien (SK) Der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreich (SJÖ), Andreas Kollross, betonte heute die Unterstützung, der SJÖ für das Bildungsvolksbegehren, und forderte gleichzeitig alle auf, "für die Zukunft zu unterschreiben"! Dieses Volksbegehren muss als klare Absage an die blauschwarze Bildungspolitik genutzt werden, damit Bildung nicht zum Relikt elitärer Millionärskinder verkommt! Mit den bereits gesetzten Maßnahmen, verbunden mit den weiteren Überlegungen die in diesem Bereich angestellt werden, ist der freie und offenen Bildungszugang nicht nur in Gefahr, sondern bereits massiv in Mitleidenschaft gezogen", so Kollross. ****

Bildung sei kein Geschenk irgendeiner Regierung, so Kollross weiter, sondern ein Menschenrecht, das es zu wahren gilt! Wer dabei den Sparstift ansetzt, richte massiven Schaden an jeder und jedem einzelnen Betroffenen an, sowie an der Zukunft eines ganzen Landes.

Kollross forderte abschließend die sofortige Rücknahme der Studiengebühren sowie die Senkung der KlassenschülerInnenhöchstzahlen und den Ausbau des freien Bildungszuganges im Bereich des lebenslangen Lernens. Der Systemumbau der blauschwarzen Regierung müssen so rasch wie möglich gestoppt werden, um so wenig wie möglich Schaden anzurichten! (Schluss) ah/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK