HIPP-Werbesendung mit Trockenmilchpulver

Landessanitätsdirektion informiert

St.Pölten (NLK) - Wie die NÖ Landessanitätsdirektion mitteilt, verschickt die Babynahrungsfirma HIPP anlässlich der Einführung eines neuen Trockenmilchproduktes derzeit Werbesendungen mit pulverartiger Trockenmilch an rund 8.000 Haushalte in Österreich. Da befürchtet wird, dass dadurch im Zuge der derzeitigen Angst vor Anthrax-Erregern eine Welle von Anzeigen und Amtshandlungen ausgelöst werden könnte, verweist die Landessanitätsdirektion auf die Unbedenklichkeit dieser Werbesendungen.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Jugendreferat
Tel.: 02742/9005-12180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK