Forstinger: 15 statt bisher 18 Mitglieder im ÖBB-Aufsichtsrat

Ministerratsbeschluss zu ÖBB-Aufsichtsratsreduzierung

Wien (OTS) - "Mit dem gestrigen Beschluss im Ministerrat soll das Bundesbahngesetz von 1992 so geändert werden, dass die derzeit 18 Aufsichtsrats-Mitglieder der ÖBB auf künftig 15 reduziert werden", so Verkehrsministerin Monika Forstinger heute, Mittwoch, in einer Aussendung.

In klarer Übereinstimmung mit der ÖBB-Personalvertretung werden die 6 Delegierten der Personalvertretung auf 5 reduziert, die 12 gewählten Mitglieder der Kapitalvertreter um 2 auf 10. Die Drittel-Parität zugunsten der Arbeitnehmervertretung bleibt daher selbstverständlich gewahrt.

"Nach der Reduktion der ÖBB-Vorstände von 5 auf 3 Personen sehe ich die Reduzierung der ÖBB-Aufsichtsräte als einen weiteren konstruktiven Beitrag im Sinne der Verwaltungsreform", so Forstinger abschließend. (schluß bxf)

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Monika Närr
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: 01/711 62/8400

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM/OTS