GRAS enthüllt Riesentransparent am Salzburger Mönchsberg

Werbung für Bildungs-Volksbegehren

Salzburg (OTS) Ein 10 mal 3 Meter großes Transparent mit der Aufschrift "VOLK s BEGEHRE n für BILDUNG 6. bis 13 NOVEMBER" welches für das Bildungsvolksbegehren werben soll, wurde heute von der GRAS am Salzburger Mönchsberg von der Aussichtsterrasse beim ehemaligen Cafè Winkler aufgehängt. Damit soll ein wirksames Zeichen gegen die falschen und rückwärts gewandten bildungspolitischen Maßnahmen der derzeitigen Bundesregierung gesetzt werden.

Stefan Veigl, als damaliger ÖH-Vorsitzender Mitinitiator des Begehrens und GRAS-Aktivist dazu: "Das Volksbegehren ist die große Chance Bildung weiterhin auf breiter Ebene zu thematisieren. Je mehr Menschen unterschreiben, desto größer die Aussicht auf Rücknahme von Studiengebühren, Einführung von Klassenschülerhöchstzahlen von 25 und lebenslanges Lernen für alle.". Sein Nachfolger, der von der GRAS gestellte ÖH-Vorsitzende in Salzburg, Ralph Schallmeiner: "Noch gibt es reale Chancen, dass Bildung weiterhin ein Menschenrecht für alle ohne soziale Hürden wird bzw. bleibt. Gerade das Volksbegehren ist ein Ausdruck dafür, dass die Bevölkerung gleiche Chancen für alle haben will! Niemand darf am Zugang zu Bildung gehindert werden, Bildung darf keine Frage des Geldbeutels werden."

Die GRAS will das Transparent bis zum Ende der Eintragungswoche also bis zum 13.11.2001 hängen lassen, um so möglichst viele Menschen an die Wichtigkeit des Unterfangen zu erinnern.

Rückfragen & Kontakt:

ÖH-Vorsitzender und Sprecher der GRAS Grüne & Alternative St

(0699) 11 69 69 05 Ralph Schallmeiner

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB