WESTENTHALER: Temelin: Wo sind Pröll und Pühringer?

Lassen die schwarzen Landeshauptleute ihre Bevölkerung im Stich?

Wien, 2001-11-07 (fpd) - Angesichts der Aussagen von Minister Molterer, die einer Kapitulation im Kampf gegen Temelin gleichkämen, stelle sich die Frage: "Wo sind denn die sonst so polternden Landeshauptleute Erwin Pröll und Josef Pühringer?" Dies meinte heute FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler. ****

"Werden diese beiden Landeshauptleute ebenso auf die Linie Molterers einschwenken und noch vor Ende der Verhandlungen die Segel streichen und so ihre Bevölkerung im Stich lassen? Oder stehen Pröll und Pühringer ihren Mann, indem sie die Anti-Atom-Linie unterstützen?" Pröll habe bereits mehrfach ein Veto gegen diesen Pannenreaktor nicht ausgeschlossen, erinnerte Westenthaler. "Wir laden ihn ein, Stellung zu beziehen und auch das Volksbegehren gegen Temelin zu unterstützen." Pröll dürfe nicht vergessen, daß die nächsten Landtagswahlen vor der Türe stünden und die niederösterreichische Bevölkerung von einem Landeshauptmann den aktiven Kampf gegen die atomare Bedrohung erwarte. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC