Christoph Chorherr: "EisenbahnerInnen traut’s Euch - Wählt Grün!

Grüner Besuch bei den ÖBB Werkstätten in Floridsdorf

Wien (Grüne) - Christoph Chorherr besuchte heute Mittwoch,
zusammen mit VertreterInnen der "Grünen und Unabhängigen EisenbahnerInnen" (GUG) die ÖBB-Werkstätten in Floridsdorf. Dabei wurde der Klubobmann des Grünen Klubs im Wiener Rathaus mit den Sorge der Beschäftigten über die drohende Ausgliederungen und die Privatisierungen von Bahn-Werkstätten konfrontiert. "Aber, eine Stimme für die Grünen EisenbahnerInnen heißt, eine Stimme gegen diese Bedrohungsszenarien", so Chorherr kämpferisch.

"Grünen und Unabhängigen EisenbahnerInnen" treten gegen die insbesondere von der Regierung forcierte Zerschlagung der ÖBB in mehrere Einzelunternehmen ein. "Spätestens nach den schweren Unfällen in Großbritannien sollte klar sein, dass eine derartige Aufteilung auf Kosten von Reisenden, Personal und Sicherheit geht", so Herbert Orsolits, Grüner Spitzenkandidat für den Personalausschuss der ÖBB-Region Ost.

Die "Grünen und Unabhängigen EisenbahnerInnen" treten am 14. und 15. November erstmals zur Wahl der ÖBB-Personalvertretungswahl an. Ihre zentrale Forderungen sind: Vorrang für den öffentlichen Verkehr, Wahrung der Rechte der Bediensteten, aktive Einkommenspolitik, Beseitigung jeglicher Diskriminierungen, ob nach Geschlecht, Herkunft oder sonstigen Kategorien und eine engagierte, kämpferischere und emanzipierte Personalvertretung. "Nach der Arbeiterkammer und der Wirtschaftskammer ziehen nun die Grüne auch in die verstaubten Amtsstuben der ÖBB ein", so Chorherr abschließend.

Morgen, Donnerstag dem 8. November wird die Stadträtin Maria Vassilakou mit den ÖBB Angestellten des Wiener Westbahnhofs zusammentreffen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 4000 - 81 814
http://wien.gruene.at

Pressereferat der Grünen im Wiener Rathaus

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR