Slowenischer Staatspräsident trug sich ins Goldene Buch ein

Wien, (OTS) Der Staatspräsident der Republik Slowenien Milan Kucan trug sich in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste am Mittwoch ins Goldene Buch der Stadt Wien ein.

Bürgermeister Dr. Michael Häupl hob in seiner Rede die wirtschaftlichen Beziehungen Österreichs mit den Staaten Mittel- und Osteuropas hervor und bezeichnete Wien als Mittler für die EU-Beitrittskandidatenländer. Außerdem lobte Häupl die gute Kooperation mit Sloweniens Hauptstadt Ljubljana.

Staatspräsident Kucan würdigte den politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Einfluss der Stadt Wien in Europa. Als gemeinsame Anliegen der Staaten Österreich und Slowenien bezeichnete Kucan Friede, Dialog und Sicherheit.****
(Schluss) du/bs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Ingrid Duschek
Tel.: 4000/81 857
e-mail: dus@mdp.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK