ÖAMTC: Ganz Österreich im "Fußballfieber"

Plätze im Ernst Happel - Stadion seit Tagen restlos ausverkauft

Wien (ÖAMTC-Presse) - Seit Tagen restlos ausverkauft sind die Karten für das Fußballspiel im Rahmen der WM-Qualifikation gegen die Türkei. Rund 50.000 Fans werden Samstagabend ihre Mannschaft im Ernst Happel - Stadion im Wiener Prater anfeuern. Der Anpfiff erfolgt um 20:30 Uhr.

Der ÖAMTC rechnet bereits am Samstagnachmittag mit dem Ansturm zum Stadion. Wesentliche Erleichterungen wird es nach Angaben des ÖAMTC für jene Autofahrer geben, die aus dem Süden über die Tangente (A 23) und den Handelskai anreisen: Die "Fly Over" - Konstruktion bei St. Marx Richtung Norden wird in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag abgebaut, ebenso beendet werden die Arbeiten im Zusammenhang mit der Errichtung von Lärmschutzwänden bei St. Marx. Auch die seit Wochen gesperrte innere Rampe der Gürtelauffahrt Richtung Kagran steht den Autofahrern ab Donnerstag (08.11.) wieder zur Verfügung.

Parkmöglichkeiten, Öffnung der Haupt-, Rotunden- und Stadionallee

Für die Fußballfans, die mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, stehen laut ÖAMTC im unmittelbaren Stadionbereich der Stadion- und Stadionbadparkplatz sowie die Hauptallee als Parkraum zur Verfügung. Der ÖAMTC weist daraufhin, dass am Samstag in der Zeit von 16:00 bis 24:00 Uhr die Haupt-, Rotunden- und Stadionallee für den Verkehr geöffnet sind. Außerdem wird die parallel zum Handelskai verlaufende Wehlistraße am Samstag als Einbahn in Richtung zur Südosttangente (A 23) geführt.

Da die Zufahrt über den Handelskai erfahrungsgemäß sehr stark ist, rät der ÖAMTC den Besuchern, ab dem Knoten Prater die A 23 zu verlassen und über die Stadionallee auszuweichen.

Öffentliche Verkehrsmittel benutzen

Der ÖAMTC empfiehlt vor allem den Wiener Besuchern, unbedingt auf öffentliche Verkehrsmittel, die verstärkt geführt werden (etwa die U-Bahnlinie U 1, die Straßenbahnlinie 21 sowie die Autobuslinie 83A) umzusteigen.

Im Reiseverkehr werden am Wochenende keine Probleme erwartet

Keine wesentlichen Schwierigkeiten erwartet der ÖAMTC am kommenden Wochenende im Reiseverkehr. Verzögerungen kann es immer wieder durch genaue Kontrollen auf den direkten Zufahrten zum Flughafen Wien/Schwechat geben, besonders davon betroffen sind die Ostautobahn (A 4) im Bereich der Ausfahrt Flughafen sowie die Pressburger Straße (B 9) im Nahbereich des Flughafens.

Genaue Kontrollen sind auch an den Ostgrenzen nicht auszuschließen. Längere Wartezeiten sind dann vor allem in Nickelsdorf einzuplanen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko
07.11.01

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC