Ausstellung über Paul Celan im Jüdischen Museum Wien

Pressepräsentation am Dienstag, 10. November, um 10.30 Uhr

Wien, (OTS) Von 14. November 2001 bis 24. Februar 2002 präsentiert das Jüdische Museum Wien eine Dokumentation über eine der wichtigsten Persönlichkeiten der deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts - Paul Celan. Unter dem Titel "Displaced - Paul Celan in Wien 1947/48" wird ein wichtiger Lebensabschnitt Paul Celans, der mit seinem Gedicht "Todesfuge" das unaussprechliche Grauen der Judenvernichtung in lyrische Worte fasste und dadurch weltberühmt wurde, dokumentiert. Die Ausstellung widmet sich seinem künstlerischen Umfeld in diesem bislang kaum erforschten Lebensabschnitt von sechs Monaten.

Die Ausstellung wird am 13. November 2001 um 10.30 Uhr im Rahmen einer Pressepräsentation mit Direktor Karl Albrecht-Weinberger, den beiden Kuratoren Peter Goßens und Marcus G. Patka sowie dem Ausstellungsgestalter Dimitris Manikas präsentiert. Die Eröffnung mit Milo Dor findet am selben Abend um 19 Uhr statt.

o Bitte merken Sie vor:

Pressepräsentation der Ausstellung "Displaced - Paul Celan
in Wien 1947/48"
Zeit: Dienstag, 13. November, 10.30 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Wien, 1., Dorotheergasse 11
(Schluss) sta

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Jüdisches Museum
Alfred Stalzer
Tel.: 505 31 00
e-mail: stalzer.office@netway.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK