Gusenbauer setzt sich in Brief an Peres erneut für Entsendung eines israelischen Botschafters nach Österreich ein

Wien (SK) SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer setzt sich nach seiner mehrtägigen Israel-Reise erneut für die Entsendung eines israelischen Botschafters nach Österreich ein. Im Folgenden der Inhalt des Briefes von Gusenbauer an den israelischen Außenminister Shimon Peres im Wortlaut. ****

"Im Zuge meines Besuches in Israel hatte ich Gelegenheit, mit Vertretern eines breiten politischen Spektrums in der Regierung und in der Knesset, und auch mit wichtigen Persönlichkeiten der akademischen Welt zusammen zu treffen. Erlaube mir, dir noch einmal für deine freundliche Einladung und die großartige Unterstützung, die das Außenministerium in Vorbereitung des Besuches gewährt hat zu danken und damit seinen Erfolg sicher zu stellen.

Lieber Shimon, in unserem bilateralen Gespräch, das in der Tat sehr konstruktiv verlaufen ist, besprachen wir eine große Bandbreite von aktuellen Fragen und wir betonten beide noch einmal die Wichtigkeit enger und freundschaftlicher Beziehungen zwischen unseren Völkern. Es scheint mir, dass diese traditionellen Bande auch auf diplomatischer Ebene zum Ausdruck kommen sollten.

Wie ich dir bereits im Zuge unseres Gesprächs gesagt hatte, glaube ich aufrichtig, dass Israel wieder formell einen Botschafter nach Österreich entsenden sollte. Ich bin sicher, dass nur ausgewogene und vollständig normalisierte diplomatische Beziehungen die Zusammenarbeit zwischen Israel und Österreich zum gegenseitigen Nutzen weiter verstärken und vertiefen würden. In diesem Sinne bin ich überzeugt, auch für die meisten Österreicher zu sprechen und ich hoffe, dass du zusammen mit der Israelischen Regierung diese wichtige Frage bald neuerlich überdenkst." (Schluss) hm/mh

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK