Raub in Wien 16., - Zwei Verdächtige festgenommn

Wien (OTS) - Am 23.10.2001, gegen 10.20 Uhr, wurde die 82- jährige Pensionistin Gertrude G. aus Wien 16., unweit ihres Wohnhauses von einem vorerst unbekannten Mann ihrer Handtasche beraubt. Zwei Tage nach der Tat erschien der 24- jährige Wolfgang E. aus Wien 14., bei der Pensionistin und stellte sich als Postbeamter vor. Er teilte ihr mit, dass ihre Dokumente gefunden wurden und sie für die Sperre des Kontos eine Gebühr zu zahlen habe. Kurz darauf erschien ein anderer Mann mit den Dokumenten und übergab die Pensionistin ihm die geforderte Gebühr. Einige Tage später erhielt sie erneut einen Anruf des "Postbeamten", der ankündigte, dass ein weiteres Konto zu sperren sei und daher erneut eine Gebühr zu zahlen wäre. Die Pensionistin verständigte von diesem zweiten Anruf die Polizei und konnten im Zuge einer Observation der Wohnung bei der neuerlichen Übernahme der geforderten Gebühr E. und der 27- jährige Thomas P. aus Wien 13., festgenommen werden. Zwecks Aufklärung allfälliger weiterer ähnlich gelagerter strafbaren Handlungen bzw. zur Ausforschung weiterer Opfer wird um Veröffentlichung der Lichtbilder ersucht. Allfällige Hinweise werden erbeten an das Bezirkspolizeikommissariat Ottakring, Tel.Nr. 48802/Kl.2413, Kriminalbeamtengruppe III.

O/4.11.2001

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

Sicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/NPO