ANDHRA PRADESH LÄSST SEINE BEVÖLKERUNG NICHT IM DUNKELN

Die Regierung von Andhra Pradesh (Indien) investiert in die Sehkraft ihrer Bevölkerung und bewilligt Hilfe in der Höhe von 17,5 Millionen US Dollar für augenmedizinische Programme.

Wien (OTS) - Die Regierung des indischen Bundesstaates Andhra Pradesh verkündete im Oktober, in den nächsten fünf Jahren 17,5 Millionen US Dollar in die Initiative Vision 2020 zur Verhütung von Blindheit zu investieren.

Vision 2020 ist eine globale Kampagne mit dem Ziel vermeidbare und heilbare Blindheit bis zum Jahr 2020 zu eliminieren. Sie wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der International Agency for the Prevention of Blindness (IAPB) ins Leben gerufen und wird weltweit von 26 Organisationen umgesetzt. In Österreich wird Viosion 2020 von der Christoffel-Blindenmission getragen. Die österreichische Bundesregierung unterstützt Vision 2020 im Rahmen eines Blindheitsverhütungsprogrammes im Jahr 2001 mit 4,5 Millionen Schilling.

In Andhra Pradesh wird sich die Kampagne auf die Heilung des Grauen Star konzentrieren. Diese Erkrankung tritt in den Armutsgebieten der Erde bei vielen Menschen schon im jungen Alter auf und führt zur Erblindung. Die Zahl der Star-Operationen sollen von 350.000 auf 500.000 pro Jahr gesteigert werden. Weiter verstärkt wird auch die Korrektur von Fehlsichtigkeit bei Kindern. Durch die Ausbildung von augenmedizinischen Fachkräften wird die augenmedizinische Versorgung langfristig verbessert und gesichert.

Weltweit sind 45 Millionen Menschen blind; alleine in Indien gibt es schätzungsweise 9 Millionen blinde Menschen. 80 % der Blindheit auf dieser Erde wäre vermeidbar. Jeder zweite Blinde könnte mit der richtigen Behandlung die Sehkraft wieder erlangen.

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Kafka
Pressesprecherin der
Christoffel-Blindenmission
Tel: 01/810 13 00-25DW
http://www.v2020.org

Isabel Gander
VISION 2020 International PR
Coordinator
Tel: ++44 (1444) 446 666
Mobile: ++ 44 (7879) 424 400

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS