WTO: Gentechnik ja, Naturschutz nein?

WWF, Greenpeace und ATTAC über ihre Positionen und geplante (Protest)aktivitäten zur WTO-Ministerrunde in Doha

Wien (OTS)

Einladung zur Pressekonferenz:
"WTO: Gentechnik ja, Naturschutz nein?"

Datum: Dienstag, 6. November
Ort: Cafe Landtmann, Löwelzimmer

Dr. Karl Lueger-Ring, 1010 Wien
Zeit: 9.30

Zwei Jahre nach dem Debakel von Seattle findet von 9. bis 13. November 2001 die Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation WTO in Doha im arabischen Emirat Qatar statt. Die nächste Liberalisierungsrunde im Welthandel soll gestartet werden. Aufgrund der zu erwartenden Massenproteste hatte sich kein anderes Land als Veranstalter angeboten - und in Qatar sind Demonstrationen ebenso wie politische Parteien verboten...

Auf der Pressekonferenz erfahren Sie:
- Wie die österreichischen NGOs trotzdem gegen die WTO-Vorhaben protestieren werden.
- Die Hauptkritikpunkte an der WTO und der österreichischen Verhandlungsposition.

Ihre GesprächspartnerInnen sind:

- Mag. Corinna Milborn, WWF Österreich, österreichische NGO-Vertreterin bei der WTO-Konferenz

- Dr. Bernhard Drumel, Greenpeace Österreich, Geschäftsführer

- Mag. Christian Felber, ATTAC Österreich

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Rückfragen & Kontakt:

Greenpeace Österreich, Matthias Schickhofer, Tel. 0676/730978

WWF Pressestelle, Susanne Grof, Tel. 0676/
83488-249

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP/GRP