Stiftungsrats-Vorsitzender Dr. Pekarek und Vorsitzender-Stellvertreter Rektor März betonen konsensuales und konstruktives Klima

Wien, (OTS) - Im Anschluss an die konstituierende Sitzung des Stiftungsrats am Mittwoch, dem 31. Oktober 2001, im ORF-Zentrum Wien fand ein Pressegespräch mit dem Vorsitzenden des Stiftungsrats, Generaldirektor Dr. Klaus Pekarek, und dem Vorsitzenden-Stellvertreter Rektor Univ.-Prof. DI DDr. Leopold März statt, bei dem Pekarek und März das konsensuale und konstruktive Klima in der konstituierenden Sitzung des Stiftungsrats hervorhoben.

Vorsitzender Dr. Pekarek: Einstimmige Wahl als Zeichen des Vertrauens

Vorsitzender Dr. Pekarek dankte den Mitgliedern des Stiftungsrats nochmals für die einstimmige Wahl des Vorsitzes, die ein Zeichen des Vertrauens sei. Der ORF und die neuen Gremien stünden vor großen Herausforderungen. Er, Pekarek, hoffe, dass damit eine neue Qualität in der Arbeitsweise und in der Wahrnehmung der Funktion der Gremien einziehe.

Vorsitzender-Stellvertreter Rektor März: Konstuktives und konsensuales Klima

Der scheidende Vorsitzende des ORF-Kuratoriums und Vorsitzende-Stellvertreter des Stiftungsrats, Rektor Univ.-Prof. DI DDr. Leopold März, hob das persönliche Engagement von Dr. Klaus Pekarek hervor, das er bereits als Kuratoriumsvorsitzender sehr zu schätzen gelernt habe. Klaus Pekarek bringe jenes Maß an Objektivität und Unabhängigkeit mit, das im Sinne des Unternehmens ORF und des Stiftungsrats erforderlich sei. März betonte, dass die konstituierende Sitzung des Stiftungsrats in einem äußerst konstruktiven und konsensualen Klima stattgefunden habe. Der Stiftungsrat werde dem Unternehmen ORF und den Konsumenten des ORF dienen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 87 878-12228
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.atORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK