AKNÖ-Präsident Staudinger: Konsumenten wollen Semperit erhalten

Wien (AKNÖ) - AKNÖ Präsident Josef Staudinger appelliert an den Vorstand der Continental, das Semperitwerk in Traiskirchen zu erhalten: "Semperit-Reifen und Contiprodukte genießen das höchste Vertrauen der österreichischen Konsumenten. Conti wäre wirklich schlecht beraten auf diesen strategischen Vorteil zu verzichten!" Staudinger weist eindringlich darauf hin, dass Conti und Semperit bei den österreichischen Autofahrern stark nachgefragt werden. "Immer wieder erleben wir, dass bei unseren Preisvergleichen zu Autoreifen Konsumenten ganz gezielt nach Semperit Produkten nachfragen. Das ist ein deutlicher Beweis für die hohe Markentreue in Österreich", erklärt Staudinger.
Der AKNÖ Präsident betont, dass Conti einen schweren Fehler machen würde, das Werk Traiskirchen zu schließen. "Ohne österreichische Produktion wird der hohe Marktanteil in Österreich sicher nicht zu retten sein, dass sollte allen Verantwortlichen klar sein. Ich persönlich würde auf so einen Vorteil nicht verzichten".

Abgesehen von dem gewichtigen Argument, dass die Konsumenten die Marke Semperit und Conti, Made in Austria, weiterfahren wollen, glaubt Staudinger auch sonst an die Zukunft des Werkes: "Die Betriebsräte der Semperit haben meine volle Unterstützung beim Kampf für die Arbeitsplätze in Traiskirchen. Ich hoffe, dass auch andere Verantwortliche alles daran setzen, die Semperit zu erhalten."

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 58883-1252 OTSAKNÖ Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN