EINLADUNG zur PRESSEKONFERENZ : "NATURA 2000 IN DER ALPINEN REGION ÖSTERREICHS"

Wien (OTS) - EINLADUNG zur PRESSEKONFERENZ : "NATURA 2000 IN DER ALPINEN REGION ÖSTERREICHS"

Freitag, 2. November 2001, 10.30 Uhr,
Café Landtmann/Löwel-Zimmer

Enormer Handlungsbedarf! Österreich ist Schlusslicht beim Schutz von gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Die Länder Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Kärnten und Tirol haben großen Nachholbedarf.

Mitte Oktober 2001 fand in Brüssel das abschließende Seminar für die alpinen Natura 2000 Schutzgebiete - zum Schutz der gefährdeten Tier- und Pflanzenwelt - statt. Wie befürchtet, droht Österreich beim Schutz von Tier- und Pflanzenwelt von europäischer Bedeutung in der alpinen Region zum europäischen Schlusslicht zu werden. Im Gegensatz zu Wien und Niederösterreich haben die Länder Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Kärnten und Tirol enormen Handlungs-bedarf. Wichtige Gebiete in der alpinen Region dieser Bundesländer müssen dringend nachnominiert werden, sonst drohen dutzende Vertragsverletzungs-verfahren. Der Umweltdachverband präsentiert die brandaktuellen Ergebnisse und Bewertungen.

Teilnehmer:
o Dr. Gerhard Heilingbrunner, Präsident Umweltdachverband
o Mag. Franz Maier, Geschäftsführer Umweltdachverband

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

Umweltdachverband
Mag. Franz Maier, Geschäftsführer
Tel. 0664/335 95 32
Dr. Sylvia Steinbauer, Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 01/40 113/21
sylvia.steinbauer@umweltdachverband.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN/OTS