Greenpeace mit erstem interaktiven TV-Spot im Internet

eProjects, Adworx und Jet2Web starten Web-Kampagne mit neuem Tool AdSpot

Wien (OTS) - Der aktuelle, aus dem TV bekannte Greenpeace-Spot
"Act Now" zum Thema Urwaldsterben läuft ab sofort auch im Internet. Das vom Wiener Unternehmen eProjects entwickelte neuartige Tool "AdSpot" ist der erste Banner im Internet, der jedoch nicht bloß einen TV-Spot oder ein Video abspielt, sondern auf Basis eines integrierten eMarketing-Konzeptes auch interaktive Elemente inkludiert und somit zum multimedialen Informations-Angebot wird.

AdSpot: Interaktiv und auf allen Bandbreiten

So kann der User, während der Spot läuft, per Quicklink Infos zum Thema Waldsterben oder illegale Abholzung abrufen oder auch gleich online für die Erhaltung der sieben größten Urwaldgebiete der Erde spenden. Klaus Keim, Geschäftsführer von eProjects: "Der AdSpot ist ein Banner auf Basis der Flash Streaming-Technologie. Der User benötigt dazu keine exotische Software oder Plug-Ins. Der AdSpot erkennt außerdem automatisch die Bandbreite des jeweiligen Internet-Zuganges und läuft auf allen Systemen."

Das neuartige Tool wurde vom eProjects-Team Klaus Keim, Chiaradina Cerweny und Eduard Liebenberger entwickelt, die Umsetzung erfolgte gemeinsam mit den Kooperationspartnern Jet2Web und dem Online-Vermarkter adworx. Der Greenpeace AdSpot läuft in den nächsten zwei Wochen auf http://www.greenpeace.at sowie auf http://www.jet2web.net, auf der Web-Site des Rennbahn Express -http://www.rbx.at - und auf der eProjects Produkt-Site http://www.werbungimnetz.at.

Innovatives Trio: AdSpot, Online-Game, Real-time Ticker

Aber auch der Fun-Faktor kommt in der aktuellen Greenpeace Web-Kampagne nicht zu kurz. Ein ebenfalls von eProjects kreierter Gaming-Banner sorgt für Spielspaß und steigert dabei gleichzeitig das Umweltbewußtsein. Der User muß unter Zeitdruck Umweltsünder daran hindern, Öl in einen Fluß abzuleiten und kann seine Leistung im Highscore-Ranking mit anderen Spielern vergleichen.

Ein neuer Real-time Ticker-Banner informiert über aktuelle Greenpeace-Aktionen. Die gesamten Inhalte dieses Ticker-Banners, sowohl Texte als auch Bilder und Grafiken, können die Umwelt-Aktivisten - auch das erstmalig in Österreich - komplett selbständig updaten. Somit ist zu jeder Zeit höchste Aktualität gewährleistet.

Über beide Banner - Gaming und Newsticker - kann sich der User auch direkt für den Greenpeace Newsletter anmelden.

Gerhard Pock von Greenpeace: " Mit diesen innovativen Sonderwerbeformen können wir uns stark in der Zielgruppe der Internet-User positionieren, unsere aktuellen Themen mit einer großen Reichweite transportieren und darüber hinaus neue Interessenten und Unterstützer gewinnen."

Zum Unternehmen eProjects:

Das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen eProjects bietet "Multi-Access & Multi-Device" eMarketing Lösungen zur Entwicklung, Umsetzung und Betreuung von konvergenten Internetstrategien -Internet-Breitband-Mobil und zur plattformübergreifenden Kommunikation (PC-Mobiltelefon-Pocket PC-Interaktives TV-Info Terminal). eProjects wurde im Oktober 2000 von Andreas Grasel, Klaus Keim und Christian Retzl gegründet. Zu den Kunden zählen unter anderen tele.ring, die Wiener Städtische Versicherung und Wettpunkt.

Links: Weitere Infos zu eProject:

http://www.eProjects.at
http://www.aigner-pr.at

AdSpot Greenpeace zur Ansicht auf: http://www.greenpeace.at

http://www.jet2web.net
http://www.rbx.at

http://www.werbungimnetz.at

Rückfragen & Kontakt:

AiGNER PR, Peter Aigner
Tel.: 01/718 28 00
Mobil/SMS: 0699 1718 28 00
peter@aigner-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPR/OTS