ÖVAG-Generaldirektor Dr. Klaus Thalhammer zum Weltspartag 2001

Wien (OTS) - "Nur wenige Tage vor der Einführung des Euro hat das Sparen nichts an seiner Bedeutung verloren", erklärt der Generaldirektor der Österreichischen Volksbanken-AG (ÖVAG), Dr. Klaus Thalhammer anlässlich des Weltspartages 2001. Der Wohlstand unseres Landes begründe sich auf den Fleiß und die Sparsamkeit der österreichischen Bevölkerung und werde auch in Zukunft in einem immer enger zusammenrückenden Europa wesentlich von diesen Faktoren geprägt.

Die Einlagen der Sparer sind bei den renommierten Banken Österreichs sicher und zuverlässig veranlagt. Das Bankgeheimnis, das sich über die Jahre seines Bestehens bestens bewährt hat, bietet den heimischen Sparern zusätzliche Sicherheit und Vertrauen.

"Gerade die Volksbankengruppe mit ihren hervorragenden Ertragsziffern und ihren weit über den gesetzlichen Mindestbestimmungen liegende Eigenkapitalstruktur wird ihrem Slogan ,Vertrauen verpflichtet' besonders gerecht", betont Generaldirektor Dr. Klaus Thalhammer.

Nach den Terroranschlägen in den USA und der ernstzunehmenden Krise mit weltweiter Konsequenz rät Dr. Thalhammer den Anlegern, die Börsesituation abzuwarten. Aktienanlagen sind langfristig zu betrachten und sicherlich kein kurzfristiges Spekulationselement. Je früher wieder Normalität an den Märkten einkehrt desto schneller könne diese Krise bewältigt werden, so Dr. Thalhammer.

Spendenaktion "Gib den Münzen eine Chance"

Anlässlich der Bargeldumstellung vom Schilling auf den Euro zum Jahreswechsel nehmen die rund 600 österreichischen Volksbanken an der Aktion "Gib deinen Münzen eine Chance - Spende für Menschen in Not" teil. In Spendenboxen in den Filialen wird dabei "Vergessenes Kleingeld" aus den Haushalten gesammelt und über "Licht ins Dunkel" speziellen Projekten für physisch, psychisch und materiell benachteiligten Menschen in Österreich zur Verfügung gestellt. Dr. Klaus Thalhammer: "Dies ist eine Aktion des Sparens, die ganz im Zeichen der Nächstenliebe steht".

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Birgit Salja, Veronika Leeb
Österreichische Volksbanken-AG
Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 01/31340 - 3838
e-mail: birgit.salja@oevag.volksbank.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF/OTS