Gedenkfeier am Friedhof der Namenlosen

Wien, (OTS) Wie jedes Jahr um Allerheiligen findet auch heuer wieder, und zwar am Sonntag, 4. November, beim Friedhof der Namenlosen eine Gedenkfeier für die Toten der Donau statt.

Ein Floß in Form eines Grabhügels mit Kränzen und Blumen geschmückt, wird nach einer Anspruche und mit musikalischer Begleitung in den Donaustrom gesetzt. Nach einem Salutschuss wird das Floß den Fluten der Donau überlassen und treibt dann über die Staatsgrenze hinweg in Richtung Schwarzes Meer.

Der Friedhof der Namenlosen, in Albern nächst dem Hafen, wurde 1900 angelegt und ist durch Dämme vor Überflutungen geschützt. Die letzte Bestattung wurde 1940 vorgenommen. 1957 wurde der Friedhof der Namenlosen in die Obhut des Kulturamtes übernommen. Insgesamt wurden von 1900 bis 1940 104 Tote bestattet, von denen nur 43 identifiziert werden konnten.

Die Gedenkfeier beginnt um 14 Uhr beim Gasthaus "Zum Friedhof der Namenlosen". Der Friedhof der Namenlosen ist mit dem Autobus 76A, Station Alberner Hafen, erreichbar. (Schluss) fk/rr

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
e-mail: kuc@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK