Europäische Konferenz, 8. November 2001, Wiener Rathaus, Festsaal

Ready to enlarge - bereit für die Erweiterung

Wien (OTS) - Die Erweiterung der Europäischen Union ist in greifbare Nähe gerückt. Dass neben den Beitrittsländern vor allem Österreich und Deutschland von ihrer neuen Lage im Zentrum Europas profitieren werden, steht außer Frage und wird durch die aktuelle WIFO-Studie "Preparity" bestätigt. Welche flankierenden Maßnahmen und proaktiven Strategien notwendig sind, hat das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung in den letzten zwei Jahren gemeinsam mit österreichischen, deutschen und italienischen Partnern im Auftrag von sieben Bundesländern und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit analysiert.

Diese aktuellen Analyseergebnisse sowie die konkreten wirtschafts-und regionalpolitischen Handlungsempfehlungen werden im Rahmen der europäischen Konferenz "ready to enlarge" präsentiert. Mit den rund 400 TeilnehmerInnen werden mehr als 30 hochrangige ExpertInnen und PolitikerInnen aus EU-Staaten, den Beitrittskandidatenländern sowie der Europäischen Kommission diskutieren:

  • EU-Kommissarin Michaele Schreyer wird die Kernaspekte der Europäischen Erweiterungspolitik skizzieren sowie Kosten und Nutzen der Osterweiterung für die EU, deren Haushalt und die weitere europäische Integration analysieren.
  • Bundeskanzler Wolfgang Schüssel und Bürgermeister Michael Häupl werden aus bundes- bzw. landespolitischer Perspektive zu künftigen wirtschaftspolitischen, infrastrukturellen und bewusstseinsbildenden Strategien Stellung beziehen.
  • Die Regierungsbeauftragten von Polen und Ungarn für die EU-Beitrittsverhandlungen, werden den Standpunkt der Kandidatenländer vertreten.
  • Weiters diskutieren u.a. Nationalrat und SP-Europasprecher Caspar Einem, Vizebürgermeister Sepp Rieder, Stadtrat Rudolf Schicker (Wien) und Landesrat Herbert Paierl (Steiermark), für die Interessenvertretungen Lorenz Fritz, Reinhold Mitterlehner und Georg Ziniel, der österreichische Erweiterungsbeauftragte Erhard Busek, WIFO-Chef Helmut Kramer, u.v.a.m.

Das vollständige Programm der Veranstaltung sowie die WIFO-Studie "Preparity" finden Sie im Internet unter http://www.preparity.wsr.ac.at oder direkt bei:

Rückfragen & Kontakt:

Europaforum Wien - Zentrum für Städtedialog und
Europapolitik
Rahlgasse 3/2, A-1060 Wien
Tel: +43 1 5858510-0
Fax: +43 1 5858510-30
institut.efw@europaforum.or.at
http://www.europaforum.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS