Großangelobung in Mautern

LH Pröll: Österreichisches Bundesheer ist unverzichtbar

Mautern (NLK) - Am heutigen Nationalfeiertag finden in Österreich auch zahlreiche Großangelobungen statt. In Niederösterreich war heute Vormittag Mautern bei Krems wieder Schauplatz einer derartigen Veranstaltung, zum dritten Mal in Folge. Rund 1.000 Rekruten aus verschiedensten Verbänden aus ganz Niederösterreich hatten am Sportplatz Aufstellung genommen, um auf die Republik das Treuegelöbnis abzulegen. An der Großangelobung nahm auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll teil, der in seiner Festansprache angesichts der Entwicklungen in den letzten Wochen vor allem die Bedeutung von Frieden und Freiheit hervorhob. Die Ereignisse vom 11. September hätten nicht nur die Welt verändert, sondern auch gezeigt, dass nichts unmöglich ist. Ruhe und Ordnung sowie Frieden und Freiheit seien nicht selbstverständlich. Pröll: "Unsere Aufgabe ist es deshalb, vorzusorgen, aus eigener Kraft ein friedliches Zusammenleben zu ermöglichen." Das österreichische Bundesheer sei ein Garant dafür. Deshalb brauche Österreich auch in Zukunft ein leistungsfähiges Heer, das für den Grenzschutz ebenso unverzichtbar ist wie für Katastropheneinsätze. Zudem ist Pröll überzeugt, dass die Rekruten im Zuge ihrer Ausbildung vieles im späteren Leben gebrauchen können.

Aus Anlass der Großangelobung findet am heutigen Nationalfeiertag in und um die Raab-Kaserne in Mautern außerdem eine Waffen- und Geräteschau sowie eine Gefechtsvorführung statt. Auch zahlreiche zivile Einsatzorganisatonen präsentieren sich in Mautern und informieren über ihr Leistungsangebot.

ß
Niederösterreichische Landeskorrespondenz
Tel.: 0676 55 25 115
ß
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK