ÖAMTC: Sturz im Marmorbad

Rückholung mit ÖAMTC-Ambulanz-Jet

Wien (ÖAMTC-Presse) - Ein jähes Ende nahm der Tunesien-Urlaub des 84-jährigen Hans W. aus Wien. Der Pensionist hatte mit seiner Frau ein Hotelzimmer in Djerba gebucht. Beim Anblick des Badezimmers hüpfte dem Ehepaar das Herz höher ,- es war ganz aus Marmor. Doch die Freude währte nur kurz. Schon am zweiten Urlaubstag, am Mittwoch, dem 24. Oktober, rutschte Hans W. auf dem glitschigen Steinboden aus und blieb schwerverletzt liegen.

Der Arzt des Hotels diagnostizierte einen Oberschenkelhalsbruch. Hans W. wurde ins Krankenhaus von Djerba gebracht. Von dort aus informierte er die ÖAMTC - Schutzbriefabteilung. Diese leitete sofort alle notwendigen Maßnahmen ein, um den Patienten transportfähig zu machen und nach Österreich zu überstellen. Mit dem ÖAMTC -Ambulanzjet wird Hans W. noch heute, Freitag, den 26.Oktober, nach Wien geflogen.

Die Kosten der Rückholaktion schätzt die ÖAMTC -Schutzbriefabteilung auf ca. ATS 150.000.-.

ÖAMTC-Informationszentrale / Ob

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC