Bartenstein: Saisonierkontingent nicht höher als letztes Jahr

Verordnung ist in Begutachtung gegangen.

Wien (BMWA/OTS) - Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein beabsichtigt dem österreichischen Wintertourismus in der Saison 2001/2002 insgesamt 6.690 ausländische Saisoniers zu ermöglichen. In diesem Kontingent sind 860 Saisoniers für die Gletscherregion, die bereits genehmigt wurden, enthalten.
Im Vorjahr betrug das Gesamtkontingent 6.925 Saisoniers. Im diesjährigen Begutachtungsentwurf sind 235 Saisoniers weniger als im Vorjahr veranschlagt, da aufgrund einer Bedarfserhebung seitens des AMS für Wien kein Kontingent vorgesehen ist.
In Abstimmung mit dem Vorsitzenden der Gewerkschaft HGPD Rudolf Kaske und den Landesgeschäftsführern AMS ist diese Verordnung nun in Begutachtung gegangen.
Die Wirtschaftskammer verlangte für die diesjährige Wintersaison 7.985 Saisoniers. Bartenstein orientiert sich mit seinem Begutachtungsentwurf an den Bedarfserhebungen der jeweiligen AMS Landesstellen.

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: presseabteilung@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (01) 711 00-5108
Presseabteilung: Mag. Georg Pein, Tel: (01) 71100-5130

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA/BMWA/OTS