LH Sausgruber: Hohe Sympathiewerte für www.vorarlberg.at

Aktuelle Studie belegt: Website des Landes ist informativ und wird fast täglich genutzt

Bregenz/Wien (VLK) - Die Website des Landes Vorarlberg (www.vorarlberg.at) wird von den Usern insgesamt sehr gut
beurteilt: Dies zeigt eine aktuelle Studie des Wiener Marktforschungsinstituts Fessel-GfK. Für Landeshauptmann
Herbert Sausgruber ist dies eine Bestätigung des
eingeschlagenen Weges: "Der verstärkte Einsatz der neuen
Medien bedeutet eine Verbesserung des Bürgerservice. Damit
können wir unserem Motto: 'Näher zum Bürger - schneller zur Sache' noch besser gerecht werden". ****

Die Website des Landes bietet auf mehr als 5000 Seiten
umfassende Informationen. Für 30 Prozent der Besucher stellt
die Nutzung der Site den ersten Besuch dar; 44 Prozent
besuchen die Seite ein paar Mal pro Monat oder seltener, 26
Prozent können als regelmässige Besucher bezeichnet werden.

Besucherstruktur: Die Website-Besucher sind zum
überwiegenden Teil männlich (69 Prozent), zwischen 20 und 39
Jahre alt (das Durchschnittsalter liegt bei 36 Jahren) und überproportional häufig berufstätig (81 Prozent). Primär
kommt der User von vorarlberg.at aus dem "Ländle" (63
Prozent), aber auch vom Ausland aus (19 Prozent) wird die
Seite genutzt (Österreich ohne Vorarlberg 18 Prozent).

vorarlberg.at: "weiss man einfach"

Besonders erfreut zeigt sich Landeshauptmann Sausgruber bezüglich des Bekanntheitsgrades von vorarlberg.at: Auf die
Frage, wie man auf die Seite aufmerksam wurde, gaben 40
Prozent der Besucher an, dies "einfach zu wissen", im
Vergleich zu anderen Homepages ist dieser Wert relativ hoch.
Relativ wichtig sind noch Links im Internet und Suchmaschinen (jeweils 15 Prozent), aber auch noch Hinweise in Printmedien
und Kollegen/Freunde/Bekannte (jeweils 10 Prozent).

Informativ und aktuell

Die Seite vorarlberg.at wird insgesamt von den Usern sehr
gut beurteilt. Da die Site vor allem als Informationswebsite
dient, werden in erster Linie hohe Anforderungen an
Aktualität und Information gestellt. Diese Wünsche des Users
kann die Seite sehr gut erfüllen. Auch im Hinblick auf die technische Beurteilung (Geschwindigkeit, Benutzerführung,
optischer Eindruck) schneidet vorarlberg.at sehr gut ab.

Mehr als drei Viertel der Besucher von vorarlberg.at geben
an, die Seite sicher wieder zu besuchen; ein Fünftel will
dies vielleicht tun.

Auffallend sind die geschlechterspezifischen Unterschiede hinsichtlich der Wichtigkeit verschiedener Angebote von vorarlberg.at. Hier erachten überwiegend die Männer Angebote
wie Bürgerservice, Landtag, Landesverwaltung - also
politische Themen - für wichtiger. Eher weiblichere Domänen
wie Bildung, Frauen, Jugend, Kultur und Soziales nehmen erwartungsgemäss bei Frauen einen höheren Stellenwert ein.

Fessel-Studie

Die Studie im Auftrag des Amts der Vorarlberger
Landesregierung wurde im Zeitraum von Mitte August bis Anfang September 2001 durchgeführt (Pop Up Test). Stichprobe: 520 Interviews nach dem Zufallsprinzip.
(so/tm,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL