Wiener Grüne: Enquete zu DirektorInnenbestellung im Kulturbereich beschlossen

Marie Ringler: "Die Josefstadt-Bestellung hat gezeigt, dass großer Handlungsbedarf besteht"

Wien (Grüne) - Der Antrag der Grünen Gemeinderätin, Marie Ringler, zur Einberufung einer Enquete zur DirektorInnen- und IntendantInnenbestellungen im Kunst- und Kulturbereich, wurde heute mehrheitlich im Wiener Gemeinderat angenommen. "Die Unzulänglichkeiten bei der Josefstadttheater-Bestellung hat gezeigt, dass es zwar Sinn macht derartige Positionen öffentlich auszuschreiben. Die Ziele, wie Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Chancengleichheit für alle BewerberInnen wurden aber in diesem Verfahren nur unzureichend erreicht. Hier besteht dringend Handlungsbedarf", so die Grüne Kultursprecherin.

"Um auch in Wien die formale Abwicklung der Bestellungsverfahren von Leitungsfunktionen und Direktionsposten im Wiener Kulturbereich zu verbessern, erscheint es für uns daher sinnvoll, im Rahmen einer Enquete mit Fachleuten über Modelle der DirektorInnenbestellung zu diskutieren. Unter anderem gilt es klare Kriterien zu entwickeln, auf welche Institutionen die neuen Ausschreibungsverfahren anzuwenden sind, bzw. welche Verfahrensformen jeweils gewählt werden sollten", so Ringler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 4000 - 81814
http://wien.gruene.at

Pressereferat der Grünen im Rathaus

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR