RADIO 1476: ORF Mittelwelle baut Erfolgsprogramme aus

Ab 28. 10. auch "Schülerradio" und "Tribüne Afrikas" täglich im Programm - Vielsprachigkeit auf 1476 Kilohertz

Wien (OTS) - Mit der Umstellung auf Winterzeit (in der Nacht
auf Sonntag, den 28. Oktober 2001) adaptiert RADIO 1476, das Mittelwellenprogramm des ORF, sein Programm. "Erfolge ausbauen" lautet die Devise der vielen, großteils ehrenamtlichen Mitarbeiter.****

Nach viereinhalb Jahren hat die Frequenz von 1476 kHz nicht nur einen neuen Sender am Bisamberg bekommen, sie ist auch zu einem inzwischen nachgewiesen erfolgreichen Experimentierfeld für Radiomacher geworden - zweimal "Andreas-Reischek-Preis", "Mitteleuropapreis", eine lobende Erwähnung beim "Prix Europa" in Berlin sind eine äußere Anerkennung für das, was täglich geleistet wird.

Als logische Konsequenz dieser Erfolge baut RADIO 1476 sein Erfolgsprogramm mit Beginn des Winterschemas aus: Österreich hat nun jeden Wochentag ein von Schülern gemachtes Radioprogramm
(19.30 bis 20.00 Uhr), einmal in der Woche Studentenradio, ein bilinguales deutsch/tschechisches Radioprogramm vom "GymRadio Hollabrunn", das erfolgreiche lokale "Radio Schöpfwerk", mit
seinen lokalen Themen für das globale Dorf, die Sendungen des
Radio 1476 Pioniers "Polycollege", eine Esperanto-Sendung, einen Slowenisch-Sprachkurs von "Radio Agora". Nicht zu vergessen das "Freak-Radio", das gemeinsam von Behinderten und Nicht-Behinderten gestaltet wird. Zusätzlich werden regelmäßig englischsprachige Informationssendungen von ROI ausgestrahlt.

Der "donaudialog", der sich in den letzten Monat auch besonders durch seine kulturellen Off-Air-Aktivitäten (zahlreiche zweisprachige Lesungen u. a. in der österreichischen Nationalbibliothek) bemerkbar gemacht hat, wird nun täglich von 21.30 bis 23.00 Uhr ausgestrahlt. Die vielsprachige Sendung zur intellektuellen Auseinandersetzung in Mittel- und Südosteuropa
wird übrigens nicht nur auf Mittelwelle 1476 kHz sondern von 22.05 bis 23.00 Uhr auf der ROI Kurzwelle 5945 kHz ausgestrahlt.
Spezielle Berücksichtigung findet im Rahmen des "donaudialogs" die Bedeutung der Stadt Wien als europäischer Kommunikationsknotenpunkt.

Eine klares Statement für die Verständigung zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen ist auch die Ausweitung des mehrsprachigen Programms der "Tribüne Afrikas" - die Sendungen
sind nun täglich von Montag bis Samstag von 23.00 bis 00.00 Uhr on air. Und nicht nur das, an diesen Sendungen besteht so großes Interesse, dass es möglich wurde, Radio Österreich International-Frequenzen, die nach Afrika reichen, zur Ausstrahlung dieser österreichisch-afrikanischen Sendungen zu nutzen. Die "Tribüne Afrikas" dient damit nicht nur zur Versorgung der österreichisch-afrikanischen Community, sondern versteht sich nun auch als
Beitrag zu möglichst objektiver Information der Bevölkerung in Afrika.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
e-mail: isabella.henke@orf.at

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA