Meg Ryan: Ich bin keine Ehebrecherin / Vorabmeldung der Programmzeitschrift "TV Movie"

Hamburg (ots) - Hollywood-Star Meg Ryan wehrt sich gegen den Vorwurf eine Ehebrecherin zu sein. Die Scheidung von ihrem Ehemann Dennis Quaid habe mit ihrer kurzen Affäre mit "Gladiator" Russell Crowe nichts zu tun, sagt Meg Ryan in einem Interview der Hamburger Programmzeitschrift "TV Movie". "Ich habe meine Ehe nicht zerstört; die war schon kaputt, bevor ich Russell kennen lernte." Im Übrigen ist die Scheidung der beiden Stars sehr freundlich gelaufen. Meg Ryan und Dennis Quaid haben sich in allen Fragen geeinigt und teilen sich das Sorgerecht für ihren neunjährigen Sohn Jack. "Dennis und ich unternehmen viel mit Jack. Er soll so wenig wie möglich unter der Trennung leiden", betont Meg Ryan.

Meg Ryan hatte sich zwar nach kurzer Zeit wieder von ihrem Lover Russell Crowe getrennt. Sie musste aber herbe Kritik an der Affäre ertragen. Viele Leute hätten sie "blind verurteilt, ohne etwas über die Umstände zu wissen", sagt der Hollywood-Liebling. Zur Zeit arbeitet die Schauspielerin an neuen Filmprojekten. Und sie will zukünftig auch selbst Regie führen.

Diese Meldung ist unter Quellenangabe "TV Movie" zur Veröffentlichung frei.

ots Originaltext: TV Movie Im Internet recherchierbar:
http://www.presseportal.de

Rückfragen & Kontakt:

Jörg Ebach Tel. 040/3019-3650

Redaktion "TV Movie"

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS