Ausstellung "Schönbrunn-Wettbewerb" im Amtshaus 13/14

Schau zeigt Planungsideen: 29. Oktober bis 14. November

Wien, (OTS) Der Bezirksvorsteher von Hietzing, Dipl.-Ing. Heinz Gerstbach (ÖVP) und die Bezirksvorsteherin von Penzing, Andrea Kalchbrenner (SPÖ) laden am Montag, 29. Oktober, um 18 Uhr, zur Eröffnung der Ausstellung "Schönbrunn, der Wettbewerb" ein. Die Schau im Festsaal des Amtshauses für den 13. und 14. Bezirk am Hietzinger Kai 1-3 informiert bis 14. November über 17 Konzepte für die künftige Gestaltung der Randbereiche von "Schloss und Park Schönbrunn". Die offizielle Eröffnung der Ausstellung wird vom stellvertretenden Vorsitzenden des Gemeinderatsausschusses für Stadtentwicklung und Verkehr, Gemeinderat Andreas Schieder (SPÖ), vorgenommen. Im Rahmen der Schau werden Pläne, Skizzen, Bildbearbeitungen und Textbeiträge gezeigt, diese Planungen für das sensible Umfeld von Schönbrunn sind bei einem international ausgeschriebenen Architektenwettbewerb eingelangt.

Die Ausstellung "Schönbrunn, der Wettbewerb" ist zwischen 29. Oktober und 14. November zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag von 10 bis 15.30 Uhr, Donnerstag von 10 bis 17.30 Uhr. Am Samstag, 10. November, ist eine Besichtigung von 10 bis 14 Uhr möglich. Die "Stadtplanung Wien" möchte die Meinungen der Besucher zu den Planungsvorschlägen in Erfahrung bringen, daher liegen im Festsaal des Amtshauses Hietzing/Penzing (1. Stiege, 2. Stock) entsprechende "Fragebögen" auf.

Die Konzepte der Planer für die Entwicklungsspielräume in den Randzonen von Schönbrunn betreffen verschiedene Teilgebiete, es handelt sich um den Abschnitt "Maria-Theresien-Kaserne und Heeressportanlage" (mit dem "Fasangarten"), die so genannten "Fiat-Gründe" (Meidling), das "Vorfeld von Schloss Schönbrunn" (Wiental-Bereich) und den "Eingangsbereich West" (Hietzinger Platz, Schönbrunn-Zugänge, Verkehrsknoten Kennedy-Brücke). Für die weiteren Entscheidungsprozesse ist die Abklärung möglicher Kooperationen mit dem Bund von Bedeutung, die Einbeziehung der Bürger ist gleichfalls ein wesentlicher Faktor. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK