ÖAMTC: Bub bei "Schotter- und Fieldrun" im Hochschwabgebiet verletzt

Seilbergung durch die Crew von "Christophorus 12"

Wien (ÖAMTC-Presse) - Sonntagnachmittag wurde die Crew des in Graz stationierten ÖAMTC-Notarzthubschraubers "Christophorus 12" zu einer nicht alltäglichen Freizeitveranstaltung beordert.

Im Hochschwabgebiet in der Steiermark wurde auf der 1835 Meter hohen Meßnerin ein Event unter dem Motto "Schotter- und Fieldrun" abgehalten. Beim Lauf über die Schotterhalden löste sich in der Windscharte oberhalb der Klammhöhe ein Stein und traf den 13jährigen Daniel K. aus Bruck an der Mur am Kopf.

Zur raschen Erstversorgung wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 12" angefordert. Mittels Tau wurde das verunglückte Kind geborgen und anschließend in das Krankenhaus nach Leoben geflogen.
Der 13jährige erlitt Kopfverletzungen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC