"profil": Opec will mit Entscheidung über Fördermengen zuwarten

Opec-Direktor Shihab-Eldin spricht sich für Abwarten aus -Konjunkturentwicklung noch nicht abschätzbar - weiterem Absinken der Ölpreise wird Opec "aber nicht tatenlos zusehen"

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" erklärt Opec-Direktor Adnan Shihab-Eldin, dass die Organisation erdölexportierender Länder trotz des starken Ölpreisverfalls der vergangenen Wochen mit einer Entscheidung über mögliche Kürzungen der Ölfördermenge vorerst noch zuwarten will. Shihab-Eldin: "Es müssen noch viele Unsicherheiten beseitigt werden."

Seit den Terroranschlägen in den USA vom 11. September sind die Rohölpreise um rund 25 % gefallen und haben damit das tiefste Niveau seit zwei Jahren erreicht.

Dennoch setzt die Opec offenbar auf Zeit. Laut Shihab-Eldin, der in der Opec für Prognosen, Analysen und Kontrolle der Ölmärkte zuständig ist, will das Kartell Gewissheit über die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft erhalten. Der Opec-Direktor im "profil"-Interview: "In vielen westlichen Industrieländern wurden Konjunkturprogramme beschlossen, deren Auswirkungen noch nicht exakt bewertet werden können." Möglich sei auch, dass die Zinsen weiter gesenkt würden. Shihab-Eldin: "Solche umfassenden Maßnahmen sind außergewöhnlich, und deren Effekte müssen erst abgewartet werden."

Die Opec werde sich daher vorerst darauf beschränken, so Shihab-Eldin, "die Förderdisziplin der Opec-Mitglieder zu kontrollieren." Die gegenwärtigen Preise erachtet er allerdings als "nicht so problematisch - sie sind nicht allzu weit von unserem Zielpreis entfernt." Die von der Opec gewünschte Bandbreite liegt bei 22 bis 28 Dollar je Barrel (159 Liter). Der Opec-Direktor zu "profil": "Sollten die Preise allerdings weiter sinken, werden wir natürlich dem nicht lange tatenlos zusehen."

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS