Fachtagung "Ein Garten für die Gesundheit"

Sobotka: Gesundheitliche Aspekte erweitern "Natur im Garten"

St.Pölten (NLK) - Auf Initiative von Umwelt-Landesrat Mag.
Wolfgang Sobotka fand heute im NÖ Landesjugendheim Korneuburg im Rahmen der Aktion "Natur im Garten - Gesundhalten, was uns gesund hält" die Fachtagung "Ein Garten für die Gesundheit" statt. In- und ausländische Experten informierten dabei rund 90 Gartengestalter, Erwerbsgärtner, Landschaftsplaner u.a. über die Gartengestaltung und ihre Wirkung auf die Gesundheit.

Nachdem die Aktion "Natur im Garten" die entsprechende Breite erreicht hat, rund 40 Prozent der Niederösterreicher kennen mittlerweile die NÖ Naturgartenaktion, gehe es jetzt darum, sich mit speziellen Aspekten inhaltlich auseinander zu setzen, betonte dabei Sobotka. Das Thema "Garten und Gesundheit" liege dabei auf der Hand, wirke doch der Garten sowohl als Art der Vorsorge für gesunde Menschen als auch therapeutisch, so Sobotka, der zudem ankündigte, dass die Elemente von "Natur im Garten" in Zukunft vermehrt in die Neugestaltung von Landes-Pensionisten- und Pflege- bzw. Jugendheimen einfließen werden.

Im Rahmen der Tagung wurde im seit 1947 bestehenden Landesjugendheim Korneuburg auch ein neu entstandener Therapieschaugarten präsentiert. "Auf einer Fläche von 3.000 Quadratmetern haben die 32 Landschaftsgärtner ein Modellprojekt begonnen, das nun auch öffentliche besichtigt werden kann, an dem ständig weitergearbeitet wird und das im nächsten Jahr Bestandteil des NÖ Schaugartenführers wird", erklärte Sobotka. Die Landschaftsgärtner, die dieses Projekt realisiert haben, sind die größte Gruppe der in elf verschiedenen Berufsformen unterrichteten 128 Schüler.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK