Fallent: Freiheitlicher Anti-Atomkurs wird fortgesetzt

FPÖ-Anti-Terrorpaket beinhaltet raschen europaweiten Ausstieg aus der Atomenergie

Wien, 2001-10-19 (fpd) - Das heute in der freiheitlichen Klubklausur einstimmig beschlossene Anti-Terrorpaket beinhaltet auch die Umsetzung eines raschen europaweiten Ausstiegs aus der Atomenergie. "Damit bestätigen wir erneut, daß die Freiheitlichen nicht nur den Kampf gegen Temelin konsequent und hart fortsetzen, sondern auch mit unverminderter Kraft den raschen europaweiten Ausstieg aus der Atomenergie fordern", erklärte dazu der freiheitliche Umweltsprecher Gerhard Fallent.****

Atomkraftwerke seien potentielle Ziele des Terrorismus, wie dies die jüngste glaubhafte Drohung gegen das AKW Sellafield bestätige. "Somit kann Sicherheit, Freiheit und Lebensqualität nur dann gewährleistet werden, wenn alle 13 Punkte des Anti-Terrorpakets auch umgesetzt werden", so Fallent. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

0664-1524047

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC