SPÖ-Termine von 22. Oktober bis 28. Oktober 2001

MONTAG, 22. Oktober 2001:

11.30 Uhr Bures/Cap - Pressekonferenz

SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures und der gf. SPÖ-Klubobmann Josef Cap nehmen in einer gemeinsamen Pressekonferenz zu aktuellen politischen Fragen Stellung (11.30 Uhr, Parlament, SPÖ-Stützpunktzimmer).

19.00 Uhr Gf. SPÖ-Klubobmann Cap bei "Dialog der Kulturen"

Die SPÖ-Hernals lädt zu einer Diskussion zum Thema "Dialog der Kulturen - Wieso brauchen wir ihn? Was ist so schwierig daran?". Es diskutieren gf. SPÖ-Klubobmann Josef Cap, Omar Al Rawi (Vertreter der Initiative muslimischer ÖsterreicherInnen, GR-Kandidat der SPÖ), Renata Schmidtkunz (Religionsjournalistin) und Hassan Soliman (Orientalist). Moderation: LAbg. Kurt Stürzenbecher (19 Uhr, Bezirkssekretariat der SPÖ Hernals, 17, Kalvarienberggasse 28a, 2. Stock).

19.00 Uhr ZUK-Diskussion "Konfliktpotenzial Globalisierung"

Die Zukunfts- und Kulturwerkstätte lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Konfliktpotenzial Globalisierung" zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Verlierer und Gewinner einer globalisierten Ökonomie". Es diskutieren: Gerlinde Breiner (ÖGB), Karin Küblböck (Österreichische Forschungsstiftung für Entwicklungshilfe), Franz Nauschnigg (ÖNB), Christian Rainer (Herausgeber und Chefredakteur "profil"). Moderation: Kurt Einzinger (Vorstandsmitglied der ARGE Entwicklungspolitik der SPÖ) (19 Uhr, Zukunfts- und Kulturwerkstätte, 1, Schönlaterngasse 9).

DIENSTAG, 23. Oktober 2001:

10.00 Uhr Nationalrat

Der Nationalrat tritt zu einer Sitzung zusammen. Die Sitzung beginnt mit einer Aktuellen Stunde (10 Uhr, Parlament).

MITTWOCH, 24. Oktober 2001:

9.00 Uhr Nationalrat

Der Nationalrat tritt zu einer Sitzung zusammen. Die Sitzung beginnt mit einer Fragestunde (9 Uhr, Parlament).

19.00 Uhr Einem/Jäger bei Veranstaltung "Neutralität im 21. Jahrhundert"

Der Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung (VÖGB) und das Österreichische Studienzentrum für Frieden und Konfliktforschung (ÖSFK) laden zur Veranstaltung "Von der sozialen zur militärischen Sicherheit? - Die Rolle der Neutralität im 21. Jahrhundert" ein. Zum Thema sprechen u.a. SPÖ-Europasprecher Caspar Einem (19 Uhr), die SPÖ-Sprecherin für Entwicklungspolitik, Inge Jäger (19.30 Uhr), und BM a.D. Erwin Lanc (Internationales Institut für den Frieden). Anmeldungen und Information: Fax: 01 / 534 44 / 597; E-Mail:
margarita.skalla@oegb.or.at (Beginn der Veranstaltung: 16 Uhr ÖGB-Seminarzentrum Strudlhof, 9, Strudlhofgasse 10).

FREITAG, 26. Oktober 2001:
Der Bundeskongress der Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie (ACUS) findet von Freitag, 26. Oktober, bis Sonntag, 28. Oktober 2001, im Bildungshaus Batschuns (Vorarlberg) statt und steht unter dem Motto "Gemeinsam für die Schwachen". Auf dem Programm stehen u.a. am Samstag, 27. Oktober 2001, um 9 Uhr Referate von Bischof Bernhard Heitz (Altkatholische Kirche) und dem Vorsitzenden der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst, Rudolf Kaske, zum Tagungsmotto "Gemeinsam für die Schwachen". Am Sonntag, 28. Oktober 2001, findet um 9 Uhr eine Diskussion u.a. mit dem Vorsitzenden der SPÖ Vorarlberg, SPÖ-Abgeordneten Manfred Lackner, Pfarrer Elmar Simma (Kath. Kirche), Pfarrerin Fridrun Weinmann (Evang. Kirche), Traude Kogoj (Frauenvolksbegehren), Otto Kazil (Wirtschaft) und Martina Eisendle (Sozialarbeiterin) statt. Die Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie (ACUS) ist eine Plattform gesellschaftspolitisch engagierter Christinnen und Christen im Rahmen der Sozialdemokratie. Die ACUS ist Mitglied der Internationalen Liga der Religiösen Sozialistinnen und Sozialisten (ILRS), einer weltweiten Vereinigung von fortschrittlichen religiösen Menschen. Informationen zur Veranstaltung: Richard Schadauer, Bundesvorsitzender, Telefon und Fax (01) 7892458, Richard.Schadauer@aon.at; Alois Reisenbichler, Pressesprecher, Telefon (0664) 39 51 809, Alois.Reisenbichler@reflex.at, Homepage:
www.acus.spoe.at

(Schluss) mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK