ÖGB - Urabstimmung: Für Wiener Grüne ein "beachtlicher Erfolg"

Monika Vana sieht klaren Reformauftrag für ÖGB-Spitze

Wien (Grüne) - "Als beachtlichen Erfolg" bezeichnet die Arbeitsmarktsprecherin der Wiener Grünen, Monika Vana, das Ergebnis der Urabstimmung der Gewerkschaftsmitglieder. Mehr als 800.000 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen. Nach Ansicht der Grünen ist dieses Votum ein klarer Auftrag an die Führung der Gewerkschaft. Hier wurde nicht über Personen abgestimmt, sondern ein Zeichen für eine starke Gewerkschaft und einen gut ausgebauten Sozialstaat gesetzt.

Vana: "Nun ist die Spitze der Gewerkschaft am Zug. Ab heute muss eine umfassende Demokratiereform der Gewerkschaft erfolgen." Die höchste Zustimmung erhielt die Forderung nach Fortführung der Kollektivvertragsverhandlungen durch die Sozialpartner. "Wenn fast 97 Prozent ihren Wunsch nach starker gewerkschaftlicher Vertretung in Lohn- und Arbeitszeitfragen zum Ausdruck bringen, ist das eine klare Absage an die im Regierungsübereinkommen geplante Verlagerung auf betriebliche Ebene", so die Arbeitsmarktsprecherin der Wiener Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 4000 - 81821
http://wien.gruene.at

Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR