LR Schwärzler: Wirtschaft muss in Sicherheit investieren

TUIS-Fachtung in Vorarlberg

Frastanz (VLK) - Anlässlich der Eröffnung der Fachtagung
"TUIS - Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungen",
die heute, Freitag, gemeinsam von der Landeswarnzentrale
Vorarlberg und der Chemischen Industrie Österreichs im Feuerwehrhaus in Frastanz stattfindet, betonte
Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler in seinen
Begrüßungsworten, "dass die Wirtschaft in eine enge
Zusammenarbeit mit den Sicherheitskräften zu investieren
hat." ****

Gerade durch fortlaufende Schulungen und ein kooperatives Vorgehen mit den Sicherheitsorganen kann einem hoffentlich
nie eintretenden Ernstfall bestmöglich begegnet werden", so Landesrat Schwärzler. Besonders den Feuerwehren kommt im Einsatzfall eine wichtige Aufgabe zu. Vorarlberg ist mit
seinen Gefahrengut-Stützpunktwehren, den Gerätschaften des Landesfeuerwehrverbandes, der landesweiten
Alarmierungszentrale (RFL) und dem rund um die Uhr
bestehenden Chemischen Bereitschaftsdienst des Landes gut
gerüstet.

Landesrat Erich Schwärzler: "Sicherheit erfordert die Bereitschaft, ja sogar die Pflicht der chemischen Betriebe,
mit den Sicherheits- und Rettungsorganisationen eng zusammenzuarbeiten - von der Produktion über den Vertrieb (Gefahrenguttransport) bis zur Anwendung und Entsorgung."

"Erfreulich ist", so Landesrat Schwärzler, "dass die
Tagung in Zusammenarbeit mit den Nachbarländern ausgerichtet
wird, im Wissen, dass die chemischen Substanzen bei Unfällen
und im Ernstfall keine Landesgrenzen und Zollschranken
kennen."
(ad/ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL