Grüne/Vassilakou: "4. MigrantInnengemeinderat - Der blau-schwarze Integrationsvertrag

Beginn 16.00 Uhr. Wappensaal im Wiener Rathaus

Wien (Grüne) - Utl.: Beginn 16.00 Uhr. Wappensaal im Wiener Rathaus

"Es ist höchst an der Zeit MigrantInnen, die
durch den bevorstehenden Integrationsvertrag in massivster Weise in ihrer Entscheidungsfreiheit eingeschränkt werden um ihre Meinung zu fragen, so die Grüne Stadträtin, Maria Vassilakou, die heute Nachmittag ab 16.00 Uhr zum 4. MigrantInnengemeinderat lädt.

Nach dem Vorbild der SchülerInnenparlamente starteten die Wiener Grünen bereits 1997 mit dem ersten MigrantInnengemeinderat, um Mitsprachemöglichkeiten für MigrantInnen in der Wiener Politik zu schaffen. Die geladenen PolitikerInnen aller Parteien sollen so politische Partizipation von MigrantInnen "miterleben". Er hilft Vorurteile abzubauen und dem Dialog zwischen MigrantInnen und Wiener PolitikerInnen einen Rahmen zu verleihen.

Der MigrantInnengemeinderat versteht sich keinesfalls allein als symbolisches Protestforum: die Teilnehmenden können Anträge einbringen, die konkrete Anregungen zur Politikgestaltung enthalten und die, nach ihrer Abstimmung durch das Plenum, dem zuständigen Stadtrat bzw. Minister übermittelt bzw. von den anwesenden GemeinderätInnen auch in den Wiener Gemeinderat als Anträge eingebracht werden. "Über die angenommenen Anträge werden wir selbstverständlich umgehend informieren", so Vassilakou abschließend.

Kontaktperson: Heike Warmuth (mobil: 0664-22 17 262)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 4000 - 81814
http://wien.gruene.at

Pressereferat der Grünen im Rathaus

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR