Veränderungen bei UNIQA in der Slowakei

Peter Brudnak übernimmt den Vorstandsvorsitz der UNIQA Tochtergesellschaft in der Slowakei

Wien (OTS) - Seit 1. Oktober 2001 ist Peter Brudnak Vorstandsvorsitzender der slowakischen Versicherungsgesellschaft UNIQA poistovna a.s. . Er folgt damit dem langjährigen Vorstandsvorsitzenden Peter Doleschalek nach, der in den Ruhestand trat. Neben der Vertretung der UNIQA poistovna nach außen ist Brudnak auch für Verkauf und Marketing zuständig.

Die Berufslaufbahn von Peter Brudnak begann 1991 nach dem Wirtschaftsstudium an der Universität von Kiew beim slowakisch-italienischen Export-Unternehmen C.R.A. 1992 wechselte Brudnak als Sales Representative zur Coca-Cola Beverages Slovakia, wo er in den Folgejahren mehrere Karrierestufen durchlief und zuletzt als General Sales und Marketing Manager sowie stellvertretender Generaldirektor tätig war.

Die UNIQA poistovna a.s. ist ein klassischer Kompositversicherer, der im Sachversicherungs- und Personenversicherungsbereich etabliert ist. Mit der Bestellung von Peter Brudnák - Jahrgang 1967 - wurde ein junger und erfahrener Manager als Vorstand bestellt, der einen dynamischen Weg für die Zukunft garantiert. Gleichzeitig wurde die Voraussetzung für eine konsequente Fortführung der erfolgreichen Entwicklung der jungen Marke UNIQA geschaffen. Die 500 MitarbeiterInnen zählende Gesellschaft, die 1990 als OTCINA ins Leben gerufen wurde, trägt seit 12. Februar 2001 den selben Markennamen, der schon in Österreich, Tschechien, Kroatien, Italien und der Schweiz für Kompetenz und Sicherheit steht.

Auch in der Slowakei war die Markenumstellung durch einen intensiven Change Management Prozess - auf Basis einer verbindenden gemeinsamen Konzernphilosophie - gekennzeichnet. Individuelle Lösungen für Versicherungs- und Vorsorgebedürfnisse bilden in der Slowakei, wie auf allen andern Märkten auf denen UNIQA tätig ist, die Grundlage für kontinuierliches Wachstum und steigende Gewinne.

Für 2002 wird der geplante Start einer Fondsgebundenen Lebensversicherung und die Kfz-Haftpflichtsparte, die derzeit noch in der ehemaligen staatlichen Versicherungsanstalt Slovenska konzentriert ist, ein neues Geschäftsaufkommen bringen.

Zahlen und Fakten zur UNIQA poistovna a.s.

Gründung: 1990 (ehem. Otcina poistovna a.s.)
Mitarbeiter: 500
Prämienvolumen (31.12.2000): 849,1 Sk (ca. 266 Mio. ATS/19,33 Mio. EUR)

Rückfragen und Fotoanforderungen zu diesem Thema:

UNIQA Versicherungen AG ) Medienstelle
Tel: (+43 1) 211 75-3300
kommunikation@uniqa.at
http://www.uniqa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA/OTS