Bures: Westenthaler soll sich "Elmayer" zu Gemüte führen

Rüpelhaftes Benehmen des FPÖ-Rambos im ORF

Wien (SK) "Obersensibelchen Westenthaler, der so gerne das Benehmen anderer kommentiert und zensuriert, sollte sich selbst einmal an der Nase nehmen und einen - von ihm ja offenbar geschätzten -Elmayer-Benimmkurs besuchen", meinte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures zu den gestrigen Ausfällen des FPÖ-Klubobmannes gegenüber der ZiB 2-Moderatorin. "Sein rüpelhaftes Benehmen gegenüber Frau Thurnher passt ins Bild, wie man es von der FPÖ seit Jahr und Tag gewohnt ist. Den 'Gentleman' markiert Westenthaler offenbar nur gegenüber der Vizekanzlerin".

Im Ärger darüber, dass sich niemand für seine sicherheitspolitischen Plattheiten interessiert, verstieg sich Westenthaler sogar dazu, dem ORF die redaktionelle Gestaltung seines Programmes vorschreiben zu wollen. "Damit offenbarte der FPÖ-Klubobmann einmal mehr, wie er sich den ORF vorstellt: als servilen Staatsfunk, der Bestellungen der Regierungsparteien demütig auf- und entgegennimmt - ein Schreckensgespenst für die ORF-Zukunft", erklärte Bures abschließend. (Schluss) hs/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK