Fallent: Freiheitliche Temelinposition unverändert konsequent

Kein Abschluß des Energiekapitels und Veto gegen Temelin

Wien, 2001-10-18 (fpd) - "Die freiheitliche Temelinposition wird den Sorgen und Anliegen der österreichischen Bevölkerung gerecht und bleibt unverändert hart", erklärte heute der freiheitliche Umweltsprecher Gerhard Fallent.

"Unsere Haltung bekommt verstärkt Unterstützung von der österreichischen Bevölkerung", so Fallent weiter. Das bestätige die jüngste market-Umfrage, wonach gefährliche Atomkraftwerke die größte Bedrohung darstellten. "90 Prozent fühlen sich bedroht und davon 51 Prozent sehr bedroht. Dahinter liegen die Drogenkriminalität, die organisierte Kriminalität und der Terrorismus."

"Für uns Freiheitliche stellt das AKW Temelin eine Überlebensfrage dar und hat daher höchste Priorität", so Fallent. "Wir Freiheitliche werden auch in Zukunft sicher stellen, daß das Energiekapitel nicht abgeschlossen wird und - sollte Tschechien nicht einlenken - es zum Veto gegen den Beitritt Tschechiens zur Europäischen Union kommt." (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

0664-1524047

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC