Börsepreis 2001: ATX-Titel liegen vorne - BILD (web)

OMV gewinnt Börsepreis, Immofinanz den Journalistenpreis und VA Tech den PIROL 2001

Wien (OTS) - "Die heurige Verleihung des Börsepreises beweist ein erfreulich hohes Qualitätsniveau in der IR-Arbeit österreichischer Unternehmen. Die Jury musste zwischen einigen sehr überzeugenden Kandidaten entscheiden." So kommentiert Dr. Georg Wailand, Herausgeber und Chefredeakteur des GEWINN, die diesjährige Auswahl. Der traditionelle Börsepreis, der in Zusammenarbeit mit den Experten der ÖVFA vergeben wird, ist auch heuer der Höhepunkt im Vorfeld der GEWINN-Messe.

In der Kategorie "Börsepreis" konnte sich die OMV AG vor der Wienerberger AG und der Palfinger AG durchsetzen. Beim "Journalistenpreis" liegt die Immofinanz Immobilien Anlagen AG auf dem 1. Platz, gefolgt von Böhler-Uddeholm und der Voest Alpine AG. Zum zweiten Mal vergeben wird der "Preis für Investor Relations Online" (PIROL), der in Kooperation mit der Finanzkommunikations-Agentur Hochegger Financials ausgeschrieben wurde. Hier geht der Sieg an die VA Technologie AG, Böhler-Uddeholm und Austria Tabak liegen auf den Plätzen 2 und 3.

Namhafte Sponsoren

Die Verleihung der Börsepreise erfolgt stets am Vorabend zur GEWINN-Messe (18.-21. Oktober 2001 am Messegelände Wien), dieser Festakt wird von einigen hochkarätigen Unternehmen unterstützt. Hauptsponsor ist die UTA Telekom AG, Österreichs Unternehmensgruppe für Kommunikation und e-Business. Mit den operativen Gesellschaften UTA und netway deckt die Gruppe die Bereiche Telefonie, Internet, Datenservices und e-Business ab und steht für eine neue Qualität der Kommunikation. Auch die Wiener Börse AG hat sich wieder bereit erklärt, bei der Verleihung des Börsepreises 2001 eine maßgebliche Rolle zu spielen. Als Novum stellt sich euro adhoc im Rahmen der Veranstaltung vor. Der Ad-hoc-Publizitätsservice von APA OTS news aktuell sorgt für eine optimale Verbreitung von Ad-hoc-Informationen weit über gesetzliche Anforderungen hinaus. Alix Frank Rechtsanwälte KEG präsentiert "www.lexandtax.at", ein interaktives System, welches aktuelle Informationen für rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Fragen zur Verfügung stellt.

Hochkarätig ist auch der diesjährige Keynote Speaker Klaus Martini, Leiter "Europäische Aktien" der Deutsche Bank-Tochter DWS. Er spricht zum Thema "Krisen und Kapital - Handlungsspielräume an den Weltbörsen". DWS ist eine der renommiertesten Investmentgesellschaften Europas und wurde unter anderem sieben Mal in Folge mit dem Standard&Poor's Funds Award ausgezeichnet.

Selektive Bewertungskriterien

Die Gewinner des Börsepreises 2001 konnten die Preisrichter vor allem durch die Frequenz und die Qualität ihrer Kommunikation überzeugen. Mag. Birgit Kuras, Vorstand der ÖVFA und Jury-Mitglied zur Entscheidungsfindung: "Wir haben Bilanzen und Quartalsberichte unter dem Gesichtspunkt der Aktionärsfreundlichkeit analysiert, aber auch wesentlich weiter gehende Selektionskriterien herangezogen:
Treffsicherheit der Prognosen, die Informationsdichte über das gesetzlich vorgeschriebene Mindestmaß hinaus und die Art der IR-Maßnahmen." Beim Journalistenpreis 2001 wurde heuer die Schnelligkeit und Richtigkeit der Informationen ebenso besonders gewichtet wie auch die Erreichbarkeit der Entscheidungsträger.

Zielsetzung des Preises für Investor Relations Online ist es, Problemverständnis für die Online-Kommunikation zu wecken und Unternehmen zu einer anlegerfreundlichen Gestaltung ihres Web-Auftrittes zu motivieren. Dementsprechend fallen auch die Anforderungen aus: Bewertet wurden unter anderem die Logik und Übersichtlichkeit der Navigation sowie Vollständigkeit und redaktionelle Aufbereitung der Inhalte. Zusätzlich wurden die Servicequalität und der Gesamteindruck der Site bewertet.

"Damit bildet der PIROL eine optimale Ergänzung zum Journalistenpreis, der die Qualität der Medien-Kommunikation bewertet", betont Dr. Erich Obersteiner, Vorstand der Wiener Börse AG. Dabei gehe es um weit mehr als nur um Presseaussendungen, Pressekonferenzen und ad hoc-Mitteilungen. Genauso wichtig sei die jederzeitige Erreichbarkeit der Ansprechpartner, die schnelle und präzise Weitergabe von Informationen und die umfassende Darstellung der Unternehmenssituation. Auch das Verhalten bei Krisen und negativen Neuigkeiten fließt in die Bewertung ein.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Wailand, GEWINN
Tel.: 01/521 24-19

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS