Zukunftsinitiative "Vienna Valley - Pro Industriestandort Wien"

Auftaktveranstaltung der Jungen Industrie Wien am 24. Oktober 2001 -Entrepreneurship, Finanzierung, Human Capital und Wettbewerb der Städte im Mittelpunkt

Ganz im Zeichen der Konjunkturbelebung steht eine Zukunftsinitiative der
Jungen Industrie Wien unter dem Motto "Vienna Valley - Pro Industriestandort Wien". Die hochkarätig besetze Auftaktveranstaltung am 24. Oktober 2001 im Haus der Industrie richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte und Entscheidungsträger. Darüber hinaus spricht die Junge Industrie Wien auch all jene an, für die die Förderung des Industriestandortes Wien von essentieller Bedeutung für den eigenen Erfolg ist, insbesondere Jungunternehmer und Nachwuchsführungskräfte.

Namhafte Vertreter aus Wirtschaft und Forschung - darunter Kjell Johansson, Ericsson Austria, Michael Tojner, Global Equity Partners, Othmar Hill, Hill International und Otto Doblhoff-Dier, Universität für Bodenkultur Wien - werden sich mit innovativen Lösungen und Zukunftsperspektiven befassen. Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen die Förderung von Entrepreneurship, Möglichkeiten der Finanzierung und Risikokapitalgewinnung, die Bedeutung des Human Capitals sowie die Erfolgsfaktoren im Wettbewerb der Städte.

Die Expertentagung beginnt um 14 Uhr im Haus der Industrie, Schwarzenberplatz 4, 1030 Wien und endet um 20 Uhr. Die Anmeldung zu der
frei zugänglichen Veranstaltung der Jungen Industrie Wien erfolgt unter Tel: 01/711 35-2461 oder e-mail: k.neuberger@iv-net.at.

Die Inhalte der Tagung:

Expertenrunde 1: Finanzen, Steuern, Risikokapital - Entrepreneurship im
Mittelpunkt

Dkfm. Kjell Johansson, Ericsson Austria: Rahmenbedingungen für Unternehmer in Österreich - ein Vergleich mit Skandinavien.

Dipl.-Ing. Mag. Friedrich Rödler, PricewaterhouseCoopers, Vorsitzender des OECD Steuerausschusses: Welchen Einfluss haben Steuern auf die
Standortentscheidung? - Best Practice am Beispiel eines erfolgreichen "Venture-Raumes".

DDr. Michael Tojner, Global Equity Partners: Der österreichische (Risiko-) Kapitalmarkt auf dem Prüfstand.

Expertenrunde 2: Human Capital - Der Mensch als wertvollste Ressource

Mag. Bernhard Heinzlmaier, T-Factory: Neue Lifestyles und deren Auswirkungen auf die Arbeitswelt.

Dr. Othmar Hill, Hill International: Workstyles der kommenden Generation - was wird sich in der Arbeitswelt verändern?

MR Mag. Ernst Koller, Bundesministerium für Bildung Wissenschaft und
Kultur : LifeLongLearning Länderbericht.

Expertenrunde 3: Wettbewerb der Städte - Universitäten und Technologiezentren als Erfolgsfaktoren

Univ.-Prof. Dr. Otto Wolfbeis, Universität Regensburg: Top oder Flop - Was macht start-ups erfolgreich?

Univ.-Prof. Dr. Otto Doblhoff-Dier, Universität für Bodenkultur Wien:
Bedeutung der Universitäten für die regionale Wirtschaftsentwicklung.

Mag. Gertrude Pöchhacker, Oberösterreichische Technologie - und Marketinggesellschaft: Erfolgsfaktoren im Management von regionalen Clustern.

Generaldirektor Veit Sorger, Vizepräsident der Industriellenvereinigung,
Vorstandsvorsitzender der Frantschach AG: Abschlußstatement.

Die Initiative "Vienna Valley - Pro Industriestandort Wien" ist vor allem
für Industriebetriebe und Investoren, aber auch für den Dienstleistungssektor von großer Bedeutung. Beim abschließenden Get-Together besteht die Möglichkeit, die Diskussionen zu vertiefen.

Rückfragehinweis: Dr. Sigrid Neureiter, Public Relations, Tel: 01/924 60 87, e-mail: agentur@neureiter.at

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 711 35/2461
email: k.neuberger@iv-net.at
http://www.iv-net.at

JI Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI/NPI