ÖAMTC: Semmeringschnellstraße nach LKW-Unfall stundenlang blockiert

150 Liter Diesel ausgeflossen - schwierige Bergung

Wien (ÖAMTC-Presse)- "Voraussichtlich bis in die Vormittagsstunden wird die Semmeringschnellstraße bei Leoben nach einem LKW-Unfall in der
vergangenen Nacht gesperrt bleiben", erklärte ein Sprecher der ÖAMTC-Informationszentrale. Nach seinem weiteren Bericht war ein Richtung Wien fahrender und mit Computerteilen beladener LKW aus noch nicht geklärter Ursache ins Schleudern geraten und umgekippt. Dabei flossen auch etwa 150 Liter Dieseltreibstoff aus. Der Lenker blieb unverletzt. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich als aufwendig und schwierig. Laut ÖAMTC-Informationszentrale wird der Verkehr voraussichtlich bis in die Vormittagsstunden durch das Stadtgebiet von Leoben umgeleitet. Stauungen sind vor allem in der bevorstehenden Frühverkehrsspitze zu erwarten.

(Forts. mögl.)

ÖAMTC-Informationszentrale/ WE,GO

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC