Der Pressedienst der Volkspartei NÖ stellt zu den Aussagen des Präsidiums des Österr. Roten Kreuzes, Landesverband NÖ klar:

St. Pölten (OTS) - Zu den heutigen Aussagen des Präsidums des Österreichischen Roten Kreuzes, Landesverband Niederösterreich ist folgendes festzuhalten: Das Zitat des Landshauptmannes, Dr. Erwin Pröll, in den Niederösterreichischen Nachrichten wurde korrekt wiedergegeben und lautet im Wortlaut so: "LH Erwin Pröll stellt klar:
"Es wird eine Lösung geben. Gerade im Jahr der Freiwilligen ist es mir wichtig, dass die Rettungsdienste jede notwendige Hilfe bekommen. Allerdings werde er genau überprüfen, wofür die Gelder verwendet werden. Es gäbe nämlich Beschwerden über einen zu großzügigen Umgang der Rot-Kreuz-Führung mit den zur Verfügung gestellten Geldern."

Das ist keine Wertung des Landeshauptmannes, sondern wird von ihm als Auftrag verstanden, derartigen Beschwerden nachzugehen.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich Presse
Mag. Susane Bartalsky
Tel.: 02742/9020/141

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/OTS