Boeing ernennt Top-Experten zum Vice President für Sicherheit / Fokus auf Schutz des Cockpits, Überwachung der Kabine - Viele Lösungen sollen für alle Flugzeugtypen zur Verfügung stehen

Seattle (ots) - Mit einer eigenständigen Organisation für Safety und Security wird Boeing die Anstrengungen auf dem Gebiet der Sicherheit im Luftverkehr vorantreiben. Der neue Bereich steht unter der Leitung von Charlie Higgins, einem der international profiliertesten Experten auf diesem Gebiet. Higgins ist derzeit Vice President für Flugsicherheit und Lufttüchtigkeit und verfügt über 30 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet.

Zusammen mit Partnern aus der Industrie wird bei Boeing praktisch rund um die Uhr gearbeitet, um kurzfristig einsatzreife Lösungen zu entwickeln, die für mehr Sicherheit an Bord sorgen. Die Sofortmaßnahmen betreffen vor allem einen Schutz des Cockpits vor gewaltsamem Eindringen und die Möglichkeit der Piloten, sich jederzeit per Videoüberwachung über das Geschehen in der Kabine zu informieren.

Außerdem arbeiten sie an einem Verfahren, mit dem Flugzeuge auch dann noch verfolgt und identifiziert werden können, wenn der Transponder an Bord ausgeschaltet worden ist. Viele der von Boeing erarbeiteten Lösungen werden nicht auf die Boeing-Flugzeuge beschränkt sein, sondern werden für alle Flotten und unabhängig vom Hersteller zur Verfügung stehen.

"Das kann aber nur der Anfang sein", betonte Charlie Higgins. "Wirkliche Sicherheit können wir nur schaffen, wenn wir alle Bereiche des Systems in der Luft und am Boden einbeziehen." Dabei wird Boeing seine gesamte Erfahrung und alle Technologien nutzen, die dem Unternehmen als dem größten Luft- und Raumfahrt-Konzern der Welt zur Verfügung stehen.

ots Originaltext: Boeing Information Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Boeing Information Deutschland
c/o Großbongardt Kommunikation
Sportallee 54b D-22335 Hamburg
Tel. +49 40 500 48 275 Fax: + 49 40 500 48 277
E-Mail: boeing.information@grossbongardt.com www.boeing-information.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS