ors0429: TV Movie-Kinoexperte Rüdiger Rapke beurteilt aktuelle Filmstarts - AUDIO (web)

Hamburg (ors) - - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind abrufbar unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors

Kinomagazin 2 Kinostart 18.10.01

Wir schreiben das Jahr 2176. Auf dem Mars leben und arbeiten mehr als eine halbe Million Menschen. Die Polizistin Melanie Ballard, alias Natasha Henstridge, ist eine von ihnen. In "John Carpenter's Ghosts Of Mars" erhält die coole Melanie den Auftrag den gefährlichen Mörder James "Desolation" Williams, dargestellt von Ice Cube, aus einer abgelegenen Mars-Siedlung abzuholen. Doch als sie zusammen mit ihrem Einsatzteam dort eintrifft, ist alles wie ausgestorben. TV Movie Kinoexperte Rüdiger Rapke, bietet John Carpenter einmal mehr beste Horror-Unterhaltung?

O-Ton (ors04291) Rapke 28ec

Einst stand der Name John Carpenter für erstklassige Horrorfilme wie "Halloween" und "Das Ding aus einer anderen Welt". Das Sci-fi-Spektakel "Ghosts Of Mars" kommt leider nur wie ein müder Abklatsch seiner früheren Filme daher - in diesem Fall bringt Mars leider keine Energie zurück. Spannend wird's am Ende trotzdem, und auch beinharte Action gibt's genügend, doch eines stört gewaltig:
Rap-Star Ice Cube agiert hier derart hölzern, als ob er all seine Kraft braucht, um sich an den nächsten Satz zu erinnern.

Nicole Kidman, ist als Lebedame Satine der Star im Nachtclub "Moulin Rouge!". Der gleichnamige Film ist ausgezeichnet mit dem roten Moviestar. Im Paris um 1900 tobt das Nachtleben. Der mittellose Schriftsteller Christian, alias Ewan McGregor, ist neu in der Stadt und geblendet vom Glanz der Metropole. Hals über Kopf verliebt er sich in die schöne Satine. Doch die wird auch von einem reichen Grafen begehrt. Und ausgerechnet der finanziert ein Theaterstück, das Satine und Christian dann zusammenbringt. TV Movie Kinoexperte Rüdiger Rapke, brennt bei der Affäre zwischen Nicole Kidman und Ewan McGregor die Leinwand?

O-Ton (ors04292) Rapke 37sec

Solches zu behaupten wäre dann doch etwas gewagt. Schließlich beschränkt sich die Film-Romanze weitest gehend darauf, dass beide im Duett singen. Das allerdings machen sowohl Nicole Kidman als auch Ewan McGregor sehr überzeugend. Zum Film an sich ist zu sagen, dass es dem Australier Baz Luhrmann tatsächlich gelungen ist, das Musical neu zu erfinden: "Moulin Rouge" ist schneller, cooler und mitreißender als alles, was man in dieser Hinsicht bislang zu sehen bekam. Dass die Lovestory recht schlicht geriet, stört denn auch nicht weiter: "Moulin Rouge" ist ein postmoderner Mix aus nervöser MTV-Optik und dekadenter Opern-Ästhetik, gewürzt mit viel Ironie und Pathos.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (ors0429.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: TV Movie
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
TV Movie Kinoredaktion
Jörg Ebach
Tel.: 0049 40/3019-3650

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/ORS