WKÖ zu Abfertigung Neu: Gutes Verhandlungsergebnis wichtiger als Zurufe von außen

Wien (PWK743) Die Wirtschaftskammer Österreich lehnt die jüngsten Zurufe von außen in Bezug auf die Abfertigung Neu als "kontraproduktiv" ab. Diese seien eine unnötige Lizitationspolitik von Dritten, die derzeit gar nicht am Verhandlungstisch sitzen. Die jüngsten verbalen Querschüsse seien jedenfalls einem ordentlichen Gesamtergebnis nicht dienlich. Im Gegensatz dazu setzt die Wirtschaftskammer Österreich weiterhin auf seriöse Gespräche mit den anderen Sozialpartnern, um ein solides und zukunftsorientiertes Ergebnis zu erzielen, welches von Arbeitgebern wie Arbeitnehmern gemeinsam vertreten werden kann. (RH)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rupert Haberson
Presseabteilung
Tel.: 01/50105/4362Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK