Himmer zu Schennach: Publikumsrat nicht mehr in Händen der Politik

Wien (OTS) - Auch Herr Schennach müsse die Entscheidung des ORF-Publikumsrates akzeptieren. "In diesem Gremium sitzen unabhängige Kandidaten, die Politik hat dort nichts mehr zu reden", sagte heute, Mittwoch, ÖVP-Bundesrat Harald Himmer in Reaktion auf die Aussendung des Mediensprechers der Grünen Stefan Schennach.

Schennach werde sich daran gewöhnen müssen, dass Gremien Entscheidungen fällen, die ihm nicht genehm seien. "Deshalb von einer schwarz-blauen Intrige zu sprechen, entlarvt das Politikverständnis von Herrn Schennach", so Himmer. Außerdem sei es weit her geholt, eine schwarz-blaue Intrige bei Kandidaten, die in der Öffentlichkeit als rote oder grüne Kandidaten abgestempelt worden seien, zu sehen. "Schennach macht wieder einmal viel Lärm um nichts", so Himmer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung,
Tel.: (01) 401 26-420
http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP/OTS