Wirtschaftskammer Österreich und Wiener Börse auf Road Show in Österreich

Domany: Mehr Unternehmen an die Börse, WKÖ-Belangsendung,18.10., Ö1

Wien (PWK742) - Auch wenn es jetzt nach den Geschehnissen in den
USA düsterer als vorher aussieht, der nächste Wirtschaftsaufschwung kommt bestimmt. Und dann brauchen die österreichischen Unternehmen Geld für Investitionen. Nicht nur die großen sondern auch die hunderttausenden Klein- und Mittelbetriebe. Geld, das sie von den Banken um so leichter bekommen, wenn ihr Eigenkapital die notwendigen Kredite absichert. Dieses Eigenkapital aber holen viel zu wenige österreichische Firmen über die Börse, die ja dazu da ist. Von den 300.000 österreichischen Unternehmen notieren ganze 120 an der Wiener Börse. Das soll sich ändern, meint man nicht nur am Wiener Schottenring, sondern vor allem auch in der Wirtschaftskammer Österreich, deren Generalsekretär Christian Domany erklärt: "Viele Klein- und Mittelunternehmen wissen noch gar nicht, welche Möglichkeiten sie an der Börse hätten, Kapital zu beschaffen. Deswegen haben wir auch gemeinsam mit der Wiener Börse AG eine Road Show gestartet, auf der wir gerade unseren Mitgliedern die Vorteile eines Börsenganges darstellen und ihnen damit auch gewisse Ängste nehmen wollen."

Zur Vorbereitung der Kapitalbeschaffung schlägt der Generalsekretär ein Vorgehen in drei Schritten vor. Erstens eine Stärken-Schwächen-Analyse des eigenen Unternehmens. Wie ist die Kapitalausstattung? Der zweite Schritt ist der Weg zur Hausbank, um mit der Hausbank gemeinsam die notwendigen Schritte vorzubereiten. "Und drittens - und das ist ein Angebot der Wirtschaftskammer - dass wir auf unserer Homepage allen unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten, über wko.at-Börse, die wichtigsten Informationen für mögliche Börsengänge abzurufen", erklärt Domany. Auf dem Weg über die Wirtschaftskammer-Homepage im Internet sind derzeit bereits 84 Prozent aller österreichischen Unternehmen erreichbar, sodass man sicher damit rechnen kann, von den 300.000 Unternehmen etwa 50.000 mit dieser neuen Information zu erreichen.

Die vorbörsliche Eigenkapitalverbesserung durch Venture Capital wäre auf diesem Weg die ideale Möglichkeit den nächsten Wirtschaftsaufschwung, der im kommenden Jahr erwartet wird, optimal zu nutzen. Und dazu braucht Österreichs Wirtschaft einen starken Wiener Börse-Platz, meint Domany: "Im internationalen, insbesondere im europäischen, Konzert muss die Wiener Börse einen Platz haben." Und deshalb beteiligt sich die Wirtschaftskammer Österreich an der Road Show der Wiener Börse, die sich vor einer Woche auf den Weg gemacht hat und alle Bundesländer besuchen wird. (EBK)

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-3400
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK